Segeln vor Kroatiens Küsten

Segeln Riemann

Der Ukrainekrieg und Segeln

Solidarität Ukraine Pixabay bookdragonLeider hat der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine möglicherweise Einfluss auf unser Segelhobby. Denn es häufen sich Hinweise, dass auch im östlichen Mittelmeer die GPS-Signale gestört werden. Dies berichtet aktuell die  ADAC Skipperseite.

Zur Navigation sollte man daher besser wieder auch auf die guten, alten Seekarten, Kompass und Anderem zurückgreifen.

Die Arbeit mit Karte, Kompass und Anderem

In der Regel finden Sie an Bord der Yacht einen Satz älterer und ge-/verbrauchter Seekarten. Auch wenn sich der Küstenverlauf kaum ändert, kommen gerade in den letzten Jahren doch Bojenfelder und neue Seezeichen hinzu. Verantwortliche Skipper verwenden daher immer eine aktualisierte Seekarte, wie Sie sie z.B. von  HanseNautic beziehen können. Wobei ich neben den amtlichen kroatischen Seekarten die von NV empfehlen kann.

INT1

Auf ersteren ist die Beschriftung, Symbole und Abkürzungene noch auf (serbo-) kroatisch, daher können Sie hier die  INT 1 Symbols and Abbreviations Croatian Charts in einem Auszug, wie er auf der offiziellen Website des Ministry of Maritime Affairs, Transport and Infrastructure als PDF erhältlich war, herunterladen.

Grafik LeuchtfeuerEin weiteres Hilsmittel ist das aktuelle Leuchtfeuerverzeichnis "Adria/Ionisches Meer". Dieses pflegt regelmässig Dr. Hans Schmidt, der es einem gerne aktuell und kostenlos per E-Mail zusendet:  Dr. Hans Schmidt nautik.schmidt@t-online.de.

Grafik SkippertippsAktuelle Informationen rund um das Thema Segeln, im Schwerpunkt Kroatien, Slowenien und Montenegro, bietet die Website  Skippertipps, die aktuelle Tipps auch monatlich per E-Mail-Newsletter versendet.


Impressionen von Segeltörns

Einige ältere Törns in Bildern:

1. Vor Istrien und im Kvarner [ein Klick auf die Grafik und dann per rechtem Pfeil weiterblättern].Törnübersicht


2. Mein SKS Törn, von Rovinj bis Zadar
3. In den Kornaten
4. Wieder im Kvarner


Informationen zu Kroatien

NISC APPViele Informationen gibt es jetzt in der neuen offiziellen App Nautical Info Service Croatia. Die App gibt es nur bei Google Play für Android und im Apple Store und ist für den PC nicht verfügbar. Die App verlangt eine Registrierung mit Angabe der Mobil-Nummer, da sie auch eine Notruffunktion enthält

Die nachstehenden Broschüren bieten trotzdem noch eine Hilfe, auch wenn sie leider teilweise den Stand 2009 haben. Zur Törnvorbereitung sind sie trotzdem gut geeignet.

  Das nautisches-Kroatien, Stand 2016, 30,6 MB
  Informationen für Nautiker, Stand 2009, 3,2 MB
  Marinas in Bilder, Stand 2009, 10,8 MB

Die weiteren  Broschüren Kroatiens sind etwas versteckt und nur auf Englisch verfügbar, daher der Link.


1000 digitale GPS Wegepunkte/Waypoints

Grafik GPSDie digitale Datei der 1000 Wegpunkte nach Beständig finden Sie auf der Seite Navigation.

Für die sinnvolle Nutzung der Daten sind auch die beiden Hefte von Karl-Heinz Beständig »1000 Wegepunkte ...«, zum Bestell-Link Amazon, und »888 Häfen und Buchten, Kroatien - Slowenien - Montenegro«, zum Bestell-Link Amazon, derzeit in der Fassung 2022/2023, unbedingte Voraussetzung.


Bojenfelder

Grafik BojeEine gute und aktuelle Übersicht über die wachsende Zahl der Bojenfelder, eingebettet in eine Google-Map, findet man auf der sehr guten Seite  www.wosamma.at des österreichischen Seglers Wolfang Götzinger.


Die Anreise

Verkehrsfunk in Kroatien

Verkehrsfunk in Kroatien - HAKNicht jeder hat ein Navigationsgerät mit Echtzeit-Verkehrsdaten. Hier hilft die App für Android Verkehrsinfo in Kroatien - HAK des kroatischen Automobilclubs.

Marina Ovi's/Overlays für die Fahrzeug-Navigation

Grafik Marinas59 Marinas von Koper bis Dubrovnik als Ovi's. Für die Routenplanung von Deutschland zum Zielort mit TomTom Navigation als »*.ov2« und »*.bmp« und für andere Navigationsgeräte als universelle »*.gpx« Datei.

Für die älteren TomTom Geräte: einfach die beiden Dateien mit dem Windows-Explorer in den Kartenordner kopieren. Zum Download am sichersten mit Rechtsklick und dann »speichern unter« anklicken.

Für die neueren GO Geräte ab 2013: hier läßt sich nur die *.ov2 Datei über die TT-Cloud auf das Gerät übertragen und jeder Ort dann über die Suche auswählen. Ein eigenes Icon, welches alle Marinas auf der Karte anzeigt, kann aus dem System festgelegt werden (Stand 07/2017).